Profil - Über mich

 

Bereits seit meiner Jugend bin ich selbst begeisterter Sportler - der Schritt, auf diesem Gebiet beruflich tätig zu werden, lag deshalb nahe. Seit 2001 arbeite ich in der Physiotherapie bzw. Krankengymnastik. Meine Schwerpunkte umfassen einerseits die Therapie in Form von Verletzungsrehabilitation und -prophylaxe. Andererseits biete ich individuelle Betreuung von Freizeit- und Profisportlern an. Dabei erstelle ich Sporttrainingspläne unter Berücksichtigung medizinischer Aspekte für Leistungssportler und Sportinteressierte.

Zahlreiche Fortbildungen erweitern meine Therapiemethoden. Seit 2005 engagiere ich mich insbesondere in der Sportphysiotherapie (Spezialisierung auf Behandlungen von Sportverletzungen). Zunächst sammelte ich Erfahrungen im Amateur-Fußball (TSV Lengfeld-Würzburg), bis ich 2007 die Chance bekam, mit Tennis-Profis auf der ATP World Tour zu arbeiten. Seitdem rückten Betreuungen an internationalen Wettkämpfen mehr und mehr in den Vordergrund meiner Tätigkeiten. So zählen sowohl die sportliche Betreuung von verschiedenen Profi-Tennisspielern auf allen vier Grand Slam Turnieren (Australian Open, French Open, Wimbledon, US Open), die Betreuung von Janko Tipsarevic bei den Barclays ATP World Tour Finals 2011 und 2012 in London (inoffizielle Tennis-Weltmeisterschaft, bei der nur die Top 8 platzierten Tennisspieler der Weltrangliste teilnehmen), bei seinen Gewinnen der ATP-Turniere Mercedes Cup 2012 in Stuttgart/Deutschland bzw. Aircel Chennai Open 2013 in Chennai/Indien und bei den Finalteilnahmen der Aegon International 2011 in Eastbourne/England und bei den Aircel Chennai Open 2012 in Chennia/Indien; die Betreuung von Mikhail Youzhny bei seinem Gewinn des ATP-Turniers Credit Agricole Suisse Open Gstaad 2013 in Gstaad/Schweiz, sowie bei seiner Finalteilnahme bei den Gerry Weber Open 2013 in Halle/Deutschland; die Betreuung von Angelique Kerber beim Einzug in das Finale der Aegon International 2012 in Eastbourne/England, sowie bei dem bislang größten Erfolg ihrer Karriere - dem Einzug in das Halbfinale von Wimbledon 2012; die Betreuung von Su-Wei Hsieh bei ihrem bisher größten Erfolg ihrer Einzel-Karriere - dem Einzug in das Achtelfinale der Australian Open 2008;  die Betreuung von Yen-Hsun Lu bei den Olympischen Spielen 2012 in London, bei seinem Gewinn des ATP-Turniers Thailand Open 2012 in Bangkok/Thailand im Doppel (mit Danai Udomchoke) und bei seinem Finaleinzug beim ATP-Turnier NZ Festival of Tennis/Heineken Open 2014 in Auckland/NewZealand, zudem unterstützte ich ihn beim Asian Hopman Cup 2007, den er zusammen mit Su-Wei Hsieh gewann (Qualifikationsturnier für den Hopman Cup 2008, bei dem ich beide ebenfalls betreute) und beim Gewinn zahlreicher ATP Challenger Turniere (Kaohsiung/Taiwan 2007, Neu Delhi/Indien 2008, Athen/Griechenland 2010, Seoul/Südkorea 2011); als auch die Unterstützung der Davis Cup Teams (Tennisnationalmannschaften) aus Taiwan (2008-2011) und Serbien (2012, beim Finaleinzug 2013 und 2014), bzw. des Serbischen Teams beim Gewinn des Power Horse World Team Cup 2012 in Düsseldorf (Tennis-Mannschaftsweltmeisterschaft), zu den bisherigen Höhepunkten meiner Laufbahn als Sportphysiotherapeut.

Besonders hervorzuheben wäre noch, dass ich Anfang des Jahres 2011 mit Janko Tipsarevic, bei einer Weltranglistenposition von 49, anfing zu arbeiten. Am Ende des Jahres landete er zum ersten Mal in seiner Karriere in den Top 10 und beendete das sehr erfolgreiche Jahr mit seiner damals besten Weltranglistenplatzierung von Nr. 9 und der Teilnahme an der Tennis-Weltmeisterschaft in der Londoner O2-Arena (Barclays ATP World Tour Finals). Im Jahr 2012 hielt der Erfolg an und er konnte dieses Jahr ebenfalls mit der Weltranglistenposition Nr. 9, als auch einer weiteren Qualifikation für die Tennis-Weltmeisterschaft, beschließen! Seine beste Weltranglistenposition bisher, von Nr. 8, erreichte er am 02.04.2012. Ein Artikel über Janko Tipsarevic und unser Team, welcher in der Januar 2013 Australian Open Spezial Ausgabe von "DEUCE" - einem Internetmagazin der ATP World Tour - erschien, erklärt zusätzlich wie Janko Tipsarevic dieser Durchbruch gelang.

Seit Dezember 2012 bin ich offizielles Mitglied der Global Professional Tennis Coach Association (GPTCA A-LEVEL). 

Seit September 2013 bin ich offizieller Dozent der Global Professional Tennis Coach Association für die Fächer Sport-Physiotherapie und Gesundheit.

 

Berufsqualifikationen:

  • Staatlich geprüfter Masseur und
    med. Bademeister (2001)
  • Staatlich geprüfter Physiotherapeut
    (2005)
  • Zertifizierter Manual-Therapeut (2009)
  • Lizenzierter Sport-Physiotherapeut des
    Deutschen Olympischen SportBundes
    (2009)

Zusatzqualifikationen:



 

Interview mit einem chinesischen Tennismagazin (TENNIS MASTER CLUB Magazin), Dezember 2012
Interview mit einem chinesischen Tennismagazin (TENNIS MASTER CLUB Magazin), Dezember 2012